+49 (0) 7720 993250
info@exklusivbau.com

Wohnbebauung beginnt Spatenstich im Neckarpark

Südkurier

„Jetzt können wir endlich anpacken und starten“, freute sich Viktor Kromm von der Exklusiv Immobilienbau GmbH. Gestern war Spatenstich für das Projekt „Wohnen im Neckarpark“. Bis in drei Jahren soll die Baumaßnahme in der Schwenninger Innenstadt abgeschlossen sein.Zwei Jahre nach Ende der Landesgartenschau beginnen am Montag die Bauarbeiten zum Bauprojekt „Lifestyle II“, das die in Schwenningen ansässige Exklusiv Immobilienbau GmbH realisiert und vermarktet.

Geschäftsführer Viktor Kromm, sein Vater Viktor Kromm (Sen.) und Oberbürgermeister Rupert Kubon trafen sich jetzt zum Spatenstich und somit zum Beginn der Bautätigkeiten im ehemaligen LGS-Gelände.

Auf dem rund 4200 Quadratmeter großen Gelände werden drei Wohnkomplexe mit insgesamt 50 Wohnungen gebaut. Wert legen die Bauherren neben einer attraktiven, architektonischen Gestaltung auf ein integriertes Blockheizkraftwerk und auf energieeffizientes Bauen. Außerdem sind unter den vier- bis fünfgeschossigen Gebäuden eine Tiefgarage mit rund 80 Stellplätzen vorgesehen. „Mit dem ersten Bauabschnitt wollen wir Ende des Jahres 2013 fertig sein“, so Viktor Kromm. Bis zum Jahre 2015 sollen dann alle drei Häuser stehen, kündigte der Geschäftsführer an.

Es sei doch sehr reizvoll, was sich der Architekt einfallen ließ, stellte Oberbürgermeister Rupert Kubon fest. Das Gelände im Neckarpark erachte er als sehr hochwertig. Eigentlich wollte man mit der Wohnbebauung schon eher beginnen, doch zeigte es sich, dass es sich lohne, einen langen Atem zu haben.

Am Montag beginnen jetzt die Bauarbeiten in dem nördlichen Bereich des Neckarparks und weiterer Wohnbau werde in den nächsten Jahren umgesetzt werden. „Hier wird etwas für die Zukunft entwickelt“, so Kubon und er merkte an, dass es sich auch zeige, dass man durchaus Vertrauen in die Stadt haben könne. Für den Oberbürgermeister ist die Bebauung des Neckarpark-Areals ein weitere bedeutender Schritt der innerstädtischen Entwicklung Schwenningens, die den Stadtbezirk als attraktiven Wohnstandort stärkt. „In den letzten Monaten wurden immer Aussagen laut, dass es im Neckarpark so schmuddelig aussehe, hier waren aber nur die Baufelder gemeint“, sagte der Oberbürgermeister.

Quelle: http://www.suedkurier.de/region/schwarzwald-baar-heuberg/villingen-schwenningen/Wohnbebauung-beginnt-Spatenstich-im-Neckarpark;art372541,5705272

[fb_button]

Exklusiv Immobilienbau beginnt mit Bebauung des alten LGS-Geländes

nq-online

„Jetzt können wir endlich anpacken und starten“, freute sich Viktor Kromm von der Exklusiv Immobilienbau GmbH. Gestern war Spatenstich für das Projekt Wohnen im Neckarpark. Bis in drei Jahren soll die Baumaßnahme in der Schwenninger Innenstadt abgeschlossen sein.

Schwenningen. Zwei Jahre nach Ende der Landesgartenschau beginnen am Montag die Bauarbeiten zum Bauprojekt „Lifestyle“ II“, das die in Schwenningen ansässige Exklusiv Immobilienbau GmbH realisiert und vermarktet.
Geschäftsführer Viktor Kromm, sein Vater Viktor Kromm (Sen.) und Oberbürgermeister Dr. Rupert Kubon trafen sich am Freitagvormittag zum Spatenstich und somit zum Beginn der Bautätigkeiten im ehemaligen LGS-Gelände.
Hier, auf dem rund 4200 Quadratmeter großen Gelände, werden drei Wohnkomplexe mit insgesamt 50 Wohnungen gebaut. Wert legen die Bauherren neben einer attraktiven, architektonischen Gestaltung auf ein integriertes Blockheizkraftwerk und auf energieeffizientes Bauen. Außerdem ist unter den vier- bis fünfgeschossigen Gebäuden eine Tiefgarage mit rund 80 Stellplätzen vorgesehen.
„Mit dem ersten Bauabschnitt wollen wir Ende des Jahres 2013 fertig sein“, so Viktor Kromm. Bis zum Jahre 2015 sollen dann alle drei Häuser stehen, kündigte der Geschäftsführer an.
Als „sehr reizvoll“ bezeichnete Oberbürgermeister Dr. Rupert Kubon die Pläne des Architekten. Das Gelände im Neckarpark sei sehr hochwertig. Eigentlich habe man mit der Wohnbebauung schon eher beginnen wollen. In den Augen Kubons habe es sich letztlich dann doch gelohnt, einen langen Atem zu haben. Ursprünglich hatten bekanntlich auch die Wohnungsbaugesellschaft Villingen-Schwenningen und die Familienheim aus Villingen im Neckarpark gemeinsam ein Projekt verwirklichen wollen. Doch dann sprang erst die Wohnungsbaugesellschaft ab und dann auch noch die Familienheim, die das Projekt letztlich nicht alleine stemmen wollte.

Quelle: http://www.nq-online.de/index.php?&kat=56&artikel=16441

[fb_button]

Wohnen im Schwenninger Neckarpark wird möglich

Schwäbische

Villingen-Schwenningen / sz (sbo) – Das Bauvorhaben der Exklusivbau GmbH am Neckarpark kann umgesetzt werden. Untersuchungen eines unabhängigen Gutachters auf dem ehemaligen Altlasten-Areal haben ergeben, dass die noch im Boden vorhandenen Schadstoffe zu keinem Zeitpunkt die Besucher des Neckarparks gefährdet haben. Auch künftig entstehe dadurch keine Gefahr, teilte die Stadt in einer Presseerklärung mit.

Die Ergebnisse der Schadstoffuntersuchungen wurden vom Amt für Wasser- und Bodenschutz sowie dem Gesundheitsamt des Landratsamtes und der Stadt bewertet.

Das Bauvorhaben der Exklusivbau sei entsprechend dem Vorsorgegedanken und den behördlichen Anforderungen planerisch ergänzt worden und könne nun umgesetzt werden. Wegen technischer Vorkehrungen werden Restbelastungen im Gestein keinen messbaren Einfluss auf die Luftqualität an der Erdoberfläche oder in den Wohnbauten haben, die dort gebaut werden, heißt es weiter. Ein Gutachterbüro für Altlasten werde diese Maßnahmen begleiten und überwachen. Baugenehmigung abgeholt

Viktor Kromm von Exklusivbau ist zufrieden. Er hat jetzt die Baugenehmigung abgeholt, und am heutigen Freitag findet der symbolische erste Spatenstich statt „in der besten Wohngegend Schwenningens“, wie er freudig meint. Drei Gebäudekomplexe mit insgesamt 50 Wohneinheiten werden in den nächsten drei Jahren auf dem nördlichen Baufeld des Neckarparks entstehen.

Bis Herbst 2013 soll Haus 1 bezugsfertig sein, kurz vor den Sommerferien gehe es dann mit Haus 2 los. Von den insgesamt 36 Wohnungen seien bereits 25 verkauft. Kromm geht davon aus, dass bis zum Jahresende beide Häuser komplett verkauft sind, so dass dann mit der Vermarktung des dritten Gebäudes begonnen werden könne.

Im Halbjahrestakt sollen die Häuser, die insgesamt mit 78 Stellplätzen in einer gemeinsamen Tiefgarage versehen sind, fertiggestellt werden.

Bei der Anlage handele es sich um ein Energieeffizienzhaus 55 mit Blockheizkraftwerk. Die Stromerlöse sollen für die monatlichen Rücklagen der Wohnungseigentümer verwendet werden, so Kromm. Damit reduziere sich die monatliche Belastung.

Im Juli hatte der Gemeinderat den Bebauungsplan beschlossen. Die weiteren ursprünglich geplanten Bauvorhaben auf dem Neckarparkgelände von der Baugenossenschaft und der wbg wurden zurückgezogen.

Quelle: http://www.schwaebische.de/region/sigmaringen-tuttlingen/trossingen/rund-um-trossingen_artikel,-Wohnen-im-Schwenninger-Neckarpark-wird-moeglich-_arid,5323280.html

[fb_button]

Wohnen im Neckarpark rückt näher

Schwarzwälder-Bote

Eine futuristische Bauweise zeichnet die drei Wohnhäuser aus, die im Neckarpark entstehen.

 

Von Sabine Streck Villingen-Schwenningen. Das Bauvorhaben der Exklusivbau GmbH am Neckarpark kann ausgeführt werden.

Untersuchungen eines unabhängigen Gutachters auf dem ehemaligen Altlasten-Areal haben ergeben, dass durch den noch im Boden vorhandenen Schadstoffgehalt zu keinem Zeitpunkt für Besucher des Neckarparks eine gesundheitsgefährdende Situation bestanden habe und auch künftig nicht entstehe, teilt die Stadt in einer Presseerklärung mit.

Die Ergebnisse der Schadstoffuntersuchungen wurden vom Amt für Wasser- und Bodenschutz sowie dem Gesundheitsamt des Landratsamtes und der Stadt bewertet.

Das Bauvorhaben der Exklusivbau sei entsprechend dem Vorsorgegedanken und den behördlichen Anforderungen planerisch ergänzt worden und könne nun umgesetzt werden. Aufgrund technischer Vorkehrungen werden Restbelastungen im Gestein keinen messbaren Einfluss auf die Luftqualität an der Erdoberfläche oder in den neu zu errichtenden Wohnbauten haben, heißt es weiter. Ein Gutachterbüro für Altlasten werde diese Maßnahmen begleiten und überwachen.

Viktor Kromm von Exklusivbau ist zufrieden. Gestern hat er die Baugenehmigung abgeholt und am Freitag findet der symbolische erste Spatenstich statt „in der besten Wohngegend Schwenningens“, wie er freudig meint. Drei Gebäudekomplexe mit insgesamt 50 Wohneinheiten werden in den nächsten drei Jahren auf dem nördlichen Baufeld des Neckarparks entstehen.

Bis Herbst nächstes Jahr soll Haus 1 bezugsfertig sein, kurz vor den Sommerferien gehe es dann mit Haus 2 los. Von den insgesamt 36 Wohnungen seien bereits 25 verkauft. Kromm geht davon aus, dass bis zum Jahresende beide Häuser komplett verkauft sind, so dass dann mit der Vermarktung des dritten Gebäudes begonnen werden könne. Im Halbjahrestakt sollen die Häuser, die insgesamt mit 78 Stellplätzen einer gemeinsamen Tiefgarage versehen sind, fertiggestellt werden.

Bei der Anlage handele es sich um ein Energieeffizienzhaus 55 mit Blockheizkraftwerk. Die Stromerlöse sollen für die monatlichen Rücklagen der Wohnungseigentümer verwendet werden, so Kromm. Damit reduziere sich die monatliche Belastung.

Im Juli hatte der Gemeinderat den Bebauungsplan beschlossen. Die weiteren ursprünglich geplanten Bauvorhaben auf dem Neckarparkgelände von der Baugenossenschaft und der wbg wurden zurückgezogen.

Quelle: http://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.villingen-schwenningen-wohnen-im-neckarpark-rueckt-naeher.3de3da17-9ffa-453c-bc1b-41b1808472ba.html

[fb_button]