+49 (0) 7720 993250
info@exklusivbau.com
Schwarzwaelder Bote

Von Sabine Streck Villingen-Schwenningen. Morgen vor drei Jahren hat die Landesgartenschau zum ersten Mal ihre Tore in Schwenningen geöffnet. Heute wird das Gelände von vielen Bürgern als Naherholungsort genutzt. Die erste Wohnbebauung ist in vollem Gange. Für die beiden verbliebenen Baufelder gibt es laut Oberbürgermeister Rupert Kubon Kaufinteressenten, die der Stadt nicht unbekannt seien. Noch in diesem Jahr werden Entscheidungen fallen, mehr könne er derzeit aber nicht sagen.

Auf dem ersten rund 4000 Quadratmeter großen Baufeld bewegt sich seit Herbst schon einiges. Die Exklusivbau errichtet das Projekt Wohnen im Neckarpark. Auf rund 4100 Quadratmetern entstehen drei Komplexe mit insgesamt 50 Wohnungen in zentraler Lage. Die Gebäude sollen neben Blockheizkraftwerk und Personenaufzug mit einer rund 80 Stellplätzen großen Tiefgarage ausgestattet werden.

Seit dem Beginn der Baumaßnahmen im September vergangenen Jahres hat sich einiges getan. Das erste Gebäude wächst schon in die Höhe. Die Tiefgarage sowie die Kellergeschosse der beiden anderen Gebäude wurden bereits ausgehoben. Bis zum Herbst soll Haus 1 bezugsfertig sein, bis 2015 alle drei Gebäude stehen. Ein Großteil der 50 exklusiven Wohnungen sind bereits verkauft.

Kubon ist zufrieden mit dem, was aus dem einstigen Gartenschaugelände geworden ist, die Nachhaltigkeit der Maßnahme sei vorhanden. Pflegerisch sei die Fläche in einem guten Zustand, die Stadt werde auch dafür sorgen, dass dies so bleibe. Gelegentlich gebe es zwar Vandalismusprobleme, zwar ein bedauerliches, aber schwer vermeidbares Übel.

Die Landesgartenschau habe auch entscheidend zur Qualifizierung der Schwenninger Innenstadt beigetragen, die kurz vor ihrer Umgestaltung steht. Auch das Hochschulareal habe durch die städtebaulichen Veränderungen im Zuge der Gartenschau eine nachhaltige Aufwertung erfahren.

An Attraktionen fehlt es auf dem Gelände nicht. So wurde zum Beispiel im Herbst das gerettete Uhrentürmchen der ehemaligen Firma Johann Jäckle an der Neckarstraße vom Heimatverein mit Unterstützung vieler Ehrenamtlicher an einer repräsentativen Stelle nicht unweit des Bauvorhabens der Exklusivbau wieder aufgestellt. Auch der Barfußpfad ist an schönen Tagen nach wie vor ein Anziehungspunkt. Vogelliebhaber können den erst kürzlich vom Umweltzentrum eingeweihten Vogellehrpfad begehen, der bis ins Moos führt.

Quelle: http://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.villingen-schwenningen-wohnbebauung-kommt-in-gang.feddf2b6-aa21-4840-9540-74e3ded26ce0.html

[fb_button]

Comments are closed.